Weisst du was? Wir reden jetzt nicht lange um den heissen Brei. Und bescheiden wollen wir auch nicht sein. Also: Wir haben sackstarke Gründe, warum du zu uns kommen solltest.

Der digitale Herzschlag von Bern


Der digitale Herzschlag von Bern

Zusammen mit den fast 400 Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen und deinen 40 Mitlernenden bist du der digitale Herzschlag von Bern.

Wir von der Bedag arbeiten vor allem für unseren Besitzer, den Kanton Bern. Für ihn sind wir «Hoflieferant» für seine Informatik und «Fort Knox» für seine sensiblen Daten. 

Was du hier lernst, macht ganz viel Sinn. Du entwickelst keine „Fancy-App‘s“, sondern Informatiklösungen, die den Menschen nützen. Dank dir sind Steuerdaten sicher, Autos korrekt angemeldet und die Abläufe in Spitälern und im ÖV effizient. Zusammen mit deinen Kolleginnen und Kollegen machst du das Leben der Bernerinnen und Berner sicherer. Das macht ganz viel Sinn.

Total spannende Lehrzeit


Total spannende Lehrzeit

Gratulation, du hast alles richtig gemacht: Die richtige Ausbildung mit Zukunft gewählt. Und das bei einem der interessantesten Lehrbetriebe im Herzen von Bern.

Wir machen fast alles, was mit IT zu tun hat. Darum sind deine Aufgaben unglaublich breit. Deine abwechslungsreiche Lehre startet in einem Jump-in zusammen mit deinen Mitlernenden, eine ganze Woche lang. Dann führen dich deine Praxisbildnerinnen und Praxisbildner in die Welt der Informatik ein. Dafür haben wir einen durchdachten Ausbildungsplan und jede Menge Erfahrung. 

Wir achten darauf, dass du den Schulstoff in der Praxis anwenden kannst. Du machst Praktika in verschiedenen Abteilungen, führst deine Arbeitsjournale in einem Blog, triffst dich immer wieder mit deinen Mitlernenden und wirst individuell gefördert. Im Verlauf der Zeit merkst du, was dir besonders liegt und wo du dich spezialisieren möchtest. Im Jump-out bereiten wir dich dann auf die individuelle praktische Arbeit (IPA) und die Zeit nach der Lehre vor.

Dein Sprungbrett


Dein Sprungbrett

Du bist clever und denkst heute schon an morgen. Wenn du dich für die Lehre bei der Bedag entscheidest, hebst du ab in eine vielversprechende Zukunft.

Sorry, aber zuerst müssen wir etwas klarstellen: Die Lehre bei uns ist kein Zuckerschlecken. Du musst mitdenken, mitarbeiten, dich auf immer wieder Neues einstellen, viel lernen und manchmal sicher auch durchbeissen. Dafür tun wir alles, damit du den Lehrabschluss schaffst. Und darin sind wir richtig gut. In den letzten Jahren haben Alle die Lehre erfolgreich bestanden. Der Durchschnitt aller Lehrabgänger war in den vergangenen Jahren zwischen 5.0 und 5.29. Im 2020-Lehrgang hatten zwei in der individuellen praktischen Arbeit sogar einen glatten Sechser.

Wenn du auch nach deiner Lehrzeit bei uns bleiben möchtest – sehr gerne! Wir fördern und unterstützen dich auch danach weiter. So kannst du zum Beispiel die BMS 2 besuchen oder an der Fachhochschule deine Karriere lancieren.

Bedag fägt


Bedag fägt

Die Ausbildung bei der Bedag fägt. Denn nicht nur deine erfolgreiche Lehrzeit ist uns wichtig - auch der Spass kommt dabei nicht zu kurz.

Work hard, play hard. Solche Sprüche überlassen wir anderen. Wir handeln viel lieber, denn der Spassfaktor ist uns echt wichtig. Dabei profitierst du gleich mehrfach: Von den zahlreichen Aktivitäten zusammen mit deinen Mitlernenden – und von den Events in den Teams und Abteilungen und der ganzen Bedag.

Ein Highlight ist sicher der Jahresabschlussabend, ein anderes unser legendärer Mitarbeitertag. Da kapern wir schon mal einen ganzen Sonderzug und lassen es uns mit interessanten Exkursionen und Aktivitäten wie Riverrafting, Biken oder Gleitschirmfliegen gutgehen. Manchmal nehmen wir auch an externen Hackathons teil und messen uns mit anderen. Auch da kommt der Spass nicht zu kurz.

Ferien? Lohn? Sport? Check!


Ferien? Lohn? Sport? Check!

Lass uns noch kurz checken, wie es mit dem Lohn, den Goodies und deiner Freizeit aussieht.

Die Bedag ist eine rundum gute und faire Arbeitgeberin. Wir haben dir schon in der Lehre einiges zu bieten:

  • 42-Stundenwoche und bereits in der Lehre flexible Arbeitszeiten
  • 6-Wochen Ferien
  • Während deiner vierjährigen Lehrzeit ab nach England und Englisch lernen? Of course! Wir spendieren dir dafür 2000 Franken und 2 Wochen Ferien zusätzlich
  • Attraktive Löhne: 650 / 850 / 1200 / 1500 Franken, bei den Way-uper 850 / 1500 Franken sind es  und das mal 13 – und das Halbtax-Abo und weitere Goodies gibt es obendrauf
  • Erfolgsprämie bei gutem Geschäftsgang
  • Gratis fitten im eigenen Gym
  • Bei erfolgreichem Lehrverlauf bei der Bedag bleiben
  • Übernahme sämtlicher Schulmaterialkosten


Bedag ist ein «Great Place to Start»


Bedag ist ein «Great Place to Start»

Wir sind ein grossartiger Ort, um ins Berufsleben zu starten. Sagen nicht wir, sondern unsere Lernenden und eine externe Prüforganisation.

«Great Place to Work» zeichnet Firmen, die sich durch ihre hervorragende Berufsbildung vom Durchschnitt abheben, mit einem «Best Start» Gütesiegel aus. Dazu wird das Ausbildungskonzept unter die Lupe genommen und die Lernenden befragt. Wir haben 2020 erstmals teilgenommen – und ziemlich abgeräumt. Wir bilden mit viel Herzblut aus, und einem Plan und durchdachten Konzepten.

Unsere Lernenden geben uns als Lehrbetrieb Bestnoten. Die Zustimmung zu den einzelnen Fragen hat unsere Erwartungen weit übertroffen. Ein kleiner Auszug von Themen mit sensationellen Zustimmungswerten zwischen 90 und 100 Prozent:

  • Ich möchte nach der Lehre bei der Bedag bleiben.
  • Meinen Freunden empfehle ich die Bedag als Ausbildungsbetrieb.
  • Ich fühle mich bei der Bedag willkommen und komme gerne zur Arbeit.
  • Die Bedag unterstützt mich in meiner beruflichen Entwicklung.
  • Die Berufsbildnerinnen und Berufsbildner bei Bedag sind kompetent.

Auf eigene Gefahr


Auf eigene Gefahr

Wir sind schon sehr von unserer Berufslehre überzeugt, das hast du gemerkt. Aber es gibt natürlich auch bei uns ein paar Dinge, die noch nicht wirklich „de luxe“ sind.

«Schiist mi aa», wollten wir diesen Abschnitt eigentlich nennen. Naja, würde auch passen. Was unsere Lernenden manchmal stört, sind unsere Abläufe. Klar, dank unserer Grösse kommen wir an die wirklich spannenden Aufträge und haben eine riesige Breite an Aufgaben. Aber die vielen Abteilungen und unsere Firmengrösse machen es manchmal auch etwas schwerfällig und ab und zu wäre es schön, es würden ein paar Leute weniger mitreden.

Wir sind kein Start-up. Das hat viele Vorteile. Das heisst aber auch, dass wir keine junge, verrückte Truppe sind. Zwar weht seit einiger Zeit ein angenehm frischer Wind durch unsere Firma. Trotzdem haben wir weder Rutschbahnen noch Seilbahnkabinen, auch um deinen Coiffeurtermin musst du dich schon selber kümmern. Und zum Superstar mit Heldenstatus wirst du auch nicht, wenn du in deinem Freundeskreis erwähnst, dass du bei der Bedag arbeitest. Aber wir haben es lässig untereinander und ein paar Vorzeigehipster haben wir auch – tief drin sind wir ganz einfach eine erfolgreiche Schweizer Informatikfirma mit einem tollen Teamgeist.

Und noch etwas: Ein bisschen mehr Lohn dürfte es schon geben, meinen einige Lernende. Wobei bei einer aktuellen Umfrage der unabhängigen Prüforganisation „Great Place to Work“ 80 Prozent mit dem Lohn zufrieden oder sehr zufrieden sind. Doch weil wir in den anderen Fragestellungen mit schwindelerregenden Zufriedenheitswerten von durchs Band zwischen 90 und 100 Prozent verwöhnt wurden, sind wir in dieser Frage noch nicht ganz happy.

Achtung Phishing !

In Deutschland und der ganzen EU werden fälschlicherweise Jobs im Namen der Bedag angeboten. Die Bedag Informatik AG hat ausserhalb der Schweiz keine Niederlassung und beauftragt im EU Raum keine Recruiter. Unsere Rechtsabteilung ist bereits informiert. Geben Sie keine sensiblen Personendaten weiter. Falls Sie Ihre Personendaten schon weitergegeben haben, nehmen Sie bitte mit Ihrer Bank und der Polizei Kontakt auf und informieren Sie diese über den Vorfall. Es besteht ein erhöhtes Betrugsrisiko.