Erfolgreiches Geschäftsjahr für die Bedag

Datum
27.04.2021

Der Umsatz konnte im 2020 um 10 Prozent auf 94.5 Mio. Franken gesteigert und der Gewinn auf 5.7 Mio. Franken erhöht werden.

Die Bedag Informatik AG erzielte 2020 trotz des Pandemiejahres gegenüber dem Vorjahr wesentliche Ergebnisverbesserungen. Der Umsatz konnte um 10 Prozent auf 94.5 Mio. Franken gesteigert und der Gewinn auf 5.7 Mio. Franken erhöht werden. 420 Mitarbeitende, wovon 35 Lernende, erbrachten die Dienstleistungen einwandfrei und performant. Die Bedag nahm in einem fordernden Corona-Jahr als Leistungserbringerin eine zentrale Rolle in der ICT-Versorgung für die bernische Kantonsverwaltung ein.


Hohe Servicequalität auch während der Coronapandemie
Seit der H1N1-Pandemie im Jahre 2009/10 ist die Bedag mit Schutzkonzepten und einem Notfalldispositiv, welches seither laufend weiterentwickelt und jährlich einmal getestet wird, auf einen pandemischen Fall mit technischen, organisatorischen und hygienischen Massnahmen bestens vorbereitet. Dies ermöglichte der Bedag im März 2020 eine sofortige und konsequente Umstellung auf Homeoffice; rund 90 Prozent der Belegschaft der Bedag arbeitete praktisch von einem Tag auf den anderen engagiert und mit hoher Selbstkompetenz im Homeoffice. Nahezu sämtliche Projekt-, Entwicklungs- und Betriebsleistungen (u. a. Rechenzentrum) wurden „remote“ erbracht. Die Informatiklösungen des Kantons Bern sowie der weiteren Kunden (u. a. öffentliche Verwaltungen) funktionierten einwandfrei, blieben performant und waren stets sicher. Der digitale Puls der Kunden kam nie zum Erliegen.

Neues Erscheinungsbild: Positionierung als attraktive Arbeitgeberin steht im Vordergrund
Im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums, der stetigen Weiterentwicklung und der Positionierung als attraktive und moderne Arbeitgeberin auf dem Arbeitsmarkt wurde das Erscheinungsbild der Bedag 2020 erneuert. Die Bedag positioniert sich als kompetente IT-Spezialistin, welche neben modernen und wertschätzenden Anstellungs- und Arbeitsbedingungen interessante und abwechslungsreiche Arbeitsinhalte im Rahmen langjähriger und partnerschaftlicher Kundenbeziehungen und eine Vielzahl von beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten bietet. 35 junge Menschen machen bei der Bedag eine Ausbildung im IT-Umfeld, welche ihnen die Möglichkeit gibt, sich in einem spannenden Unternehmen zu entfalten und nach ihren persönlichen Fähigkeiten zu entwickeln. Mit der neuen Webseite legt die Bedag einen besonderen Fokus auf das Employer Branding. Das neue Corporate Design ist somit nicht nur ein «neues Kleid», das sie sich überstreift, sondern auch Aus-druck ihrer permanenten Weiterentwicklung in allen Bereichen.

Ausblick: Stabilität, Sicherheit und Innovationen
Auch im Jahr 2021 wird die Corona-Pandemie einen wesentlichen Einfluss auf den Geschäftsverlauf der Bedag nehmen. Dabei ist das oberste Ziel der Bedag nach wie vor die stabile und sichere ICT-Versorgung der Kunden. Mit innovativen Projekten wird sie künftig die Programme der Direktionen und Ämter des Kantons Bern zur digitalen Transformation und Effizienzsteigerung noch besser unterstützen. Innovationen sind nicht nur technischer Natur, auch in der Form der Zusammenarbeit mit dem Kunden geht die Bedag neue Wege: Im Rahmen des klassischen Auftraggeber-/Auftragnehmer-Modells ist die partnerschaftliche und agile Zusammenarbeit von grosser Bedeutung.

Alle weiteren Details zur Bedag Informatik AG können dem Geschäftsbericht 2020 entnommen werden.

Achtung Phishing !

In Deutschland und der ganzen EU werden fälschlicherweise Jobs im Namen der Bedag angeboten. Die Bedag Informatik AG hat ausserhalb der Schweiz keine Niederlassung und beauftragt im EU Raum keine Recruiter. Unsere Rechtsabteilung ist bereits informiert. Geben Sie keine sensiblen Personendaten weiter. Falls Sie Ihre Personendaten schon weitergegeben haben, nehmen Sie bitte mit Ihrer Bank und der Polizei Kontakt auf und informieren Sie diese über den Vorfall. Es besteht ein erhöhtes Betrugsrisiko.