Mitarbeitergespräche auf Augenhöhe

Datum
09.09.2021

Mitarbeitergespräche auf Augenhöhe

Es gibt in der Arbeitswelt Themen, die fühlen sich im Jahr 2021 an wie von einem anderen Stern. Arbeitszeugnisse und ihre codierten Standardsätze zum Beispiel. Das Bewerbungsfoto in Standardgrösse. Oder die Königsdisziplin im Reigen der schrägen Rituale, die alljährliche Zeugnisverteilung im Rahmen des Jahresgesprächs. Wir haben uns gesagt: Fertig lustig.

Das Jahresgespräch ist in vielen Firmen zu einem lästigen Ritual verkommen. Kriterien, so individuell wie ein Big Mac. Gesprächsleitfäden und -bögen ähnlich kompliziert wie ein Schnittmuster. Bewertung der Leistung fast wie in der Primarschule. Auch bei der Bedag war das nicht gross anders. Jetzt aber ist Schluss damit.

Frischer Wind

«Bei uns weht schon seit einiger Zeit ein herrlich frischer Wind. Überall schneiden wir alte Zöpfe ab, gehen neue Weg in der Zusammenarbeit, bauen Silos ab und entwickeln unseren Teamgeist weiter. In dieser Welt haben Jahresgespräche alter Schule nichts mehr verloren», sagt unsere Personalchefin Daniela Burkhard dazu.

Bei der Bedag setzen wir jetzt noch viel konsequenter auf den Dialog – darum heisst das neue Jahresgespräch auch so. Logisch. Nicht das Abarbeiten eines Gesprächsbogens, sondern das gemeinsame Revue passieren lassen der letzten Monate und vor allem der Blick voraus steht im Vordergrund. Daniela formuliert es so: «Der regelmässige Austausch zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitenden ist und bleibt wichtig. Wir haben ihn lediglich von den Fesseln einengender Instrumente und der der nicht mehr zeitgemässen Notensystematik befreit und in Form und Inhalt unserer Zeit angepasst. Im Fokus steht das Besprechen einiger weniger, dafür individuell relevanter Themen. Und vor allem wollen wir gemeinsame Pläne für das kommende Jahr und darüber hinaus schmieden.»

Der Dialog soll auch Spass machen

Alles, was es für das jährliche Dialoggespräch braucht, haben wir in eine edle, silbergraue Box gepackt. Darin: mehr als zwei Dutzend farbige Karten, für jedes mögliche Gesprächsthema eine. Die Karten zaubern eine Prise Leichtigkeit in das Gespräch. Ein kleines Booklet vermittelt auf eine erfrischende Art Tipps zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Dialoggespräche.

Vorgesetzte und Mitarbeitende wählen für sich zwei Karten mit den Themen aus, die für sie persönlich wichtig sind und die sie am Gespräch vertiefen möchten. So kommen also nur jene Themen ins Gespräch, welche für beide relevant sind. Kein Abarbeiten eines «one-fits-all» Kriterienkatalogs, sondern ein Dialog über wirklich wichtige Themen. Dazu kommt ein Jahresthema für alle. Dieses wird von der Geschäftsleitung jedes Jahr aufs Neue festgelegt. Nur dieses eine Thema muss in allen Gesprächen thematisiert werden.

Die Vorgesetzten sollen nach Möglichkeit aber nicht «nur» einmal pro Jahr in den Dialog treten, sondern möglichst oft unterjährig Feedback geben.

Sieht gut aus, fast schon wie die chicen Betty Bossi Kochbücher, die richtig Lust auf das selber Ausprobieren machen. «Ja schon», sagt Daniela, unsere HR-Chefin, «aber es ist kein Selbstläufer. Gerade weil es viel mehr Spielraum als früher lässt, ist eine gute Kommunikation wichtig. Darauf legen wir nicht nur bei diesem Thema Wert. Darum haben wir die Anwendung des neuen Instruments in digitalen Lernveranstaltungen mit allen Vorgesetzten trainiert.»

Einfach mal loslegen

Der Dialog wird bei der Bedag zwischen Anfang Dezember und Ende Januar durchgeführt. Personalchefin Daniela schaut zuversichtlich nach vorne und will im Frühjahr 2022 ein erstes Resümee ziehen. «Jetzt bin ich gespannt, welche Erfahrungen wir mit unserem «Dialog» sammeln und ob es uns gelingt, die erwünschte persönliche Note in diese Gespräche zu bringen. Allenfalls werden wir dann für die kommenden Durchführungen an der einen oder anderen Stelle ein wenig nachjustieren.»

Box

Jahresgespräche radikal anders. Das macht den Unterschied:

Klassisches JahresgesprächBedag Dialog
Detaillierte NotengebungLeistungsbesprechung im Dialog
«Lehrer – Schüler» - SituationGespräch auf Augenhöhe
Vorgegebene Themen für alleIndividuelle Themen
Jedes Jahr die fix gleichen ThemenJedes Jahr neue Themen auswählen
Fokus auf Bewertung (von A-D)Fokus auf Gespräch und Zukunft

Achtung Phishing !

In Deutschland und der ganzen EU werden fälschlicherweise Jobs im Namen der Bedag angeboten. Die Bedag Informatik AG hat ausserhalb der Schweiz keine Niederlassung und beauftragt im EU Raum keine Recruiter. Unsere Rechtsabteilung ist bereits informiert. Geben Sie keine sensiblen Personendaten weiter. Falls Sie Ihre Personendaten schon weitergegeben haben, nehmen Sie bitte mit Ihrer Bank und der Polizei Kontakt auf und informieren Sie diese über den Vorfall. Es besteht ein erhöhtes Betrugsrisiko.