Das neue Branding der Bedag – mehr als nur ein neues Kleid

Datum
16.12.2020

Das neue Corporate Design ist nicht nur ein «neues Kleid», das die Bedag sich überstreift, sondern Ausdruck einer permanenten Weiterentwicklung des ganzen Unternehmens. Welche Vorteile Sie davon haben, erfahren Sie hier.

Seit dem 10. Dezember 2020 präsentiert sich die Bedag in einem neuen, zeitgemässen Erscheinungsbild auf einer neuen Website. Das neue Corporate Design ist nicht nur ein «neues Kleid», das wir uns überstreifen, sondern auch Ausdruck unserer permanenten Weiterentwicklung, unserer Kultur und unserer Werte.

Ein attraktiver Auftritt für einen attraktiven Arbeitgeber

Damit wir Ihnen, liebe Kundinnen und Kunden, höchste Verfügbarkeit und Sicherheit Ihrer Daten gewährleisten und gleichzeitig flexible, an Ihre Bedürfnisse angepasste Softwarelösungen bieten können, wenden wir bei der Bedag auch agile Arbeitsweisen wie Scrum oder Kanban an, stellen mit Kubernetes ein effizientes Container-Management sicher und stellen Ihnen mit unseren Cloud-Lösungen massgeschneiderte Plattformen zur Verfügfügung. Mit DevOps werden die Übergänge von Entwicklung und Betrieb zunehmend fliessend, und interdisziplinäre Teams arbeiten stärker denn je zusammen. Das stellt hohe Ansprüche an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, weshalb wir im Wettbewerb um die guten Fachkräfte besonderen Wert auf sehr gute, fortschrittliche und dem IT-Markt angepasste Arbeitsbedingungen legen.

Ein wichtiger Grund, das Erscheinungsbild inklusive der Website grundlegend zu erneuern, war denn auch der umkämpfte IT-Arbeitsmarkt. Allen sozialen Medien wie LinkedIn oder Facebook zum Trotz bleibt die Website eines Unternehmens die zentrale Eingangspforte, ihr Erscheinungsbild ist die visuelle Grundlage, um das Unternehmen für potenzielle neue Fachkräfte attraktiv darzustellen.

Die Bedag positioniert sich dabei als kompetente IT-Spezialistin, die, basierend auf fortschrittlichen Kundenprojekten und abwechslungsreichen Betriebsaufgaben, den Mitarbeitenden interessante und begeisternde Arbeitsinhalte bietet. Neben den üblichen Informationen zum Unternehmen für Interessierte, Kunden und Partner legt die neue Website deshalb einen besonderen Fokus auf das sogenannte «Employer Branding». In kurzen Videoportraits erzählen einzelne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wie sie die Firma erleben, was ihnen an ihrer Arbeit gefällt, was sie motiviert und warum sie uns empfehlen können. Die abwechslungsreiche und engagierte Unternehmenskultur wie auch die interessanten Arbeitsinhalte werden so im hartumkämpften ICT-Arbeitnehmermarkt auch für potenzielle Kolleginnen und Kollegen spürbar. Wir wollen auch in Zukunft integre, engagierte und professionelle Arbeitskräfte für uns – und damit für Sie als Kunde – gewinnen; sei es als bereits erfahrene, gut ausgebildete Fach- oder Führungskräfte, sei es als motivierte und talentierte Nachwuchskräfte. In diesem Sinn ergänzen Erscheinungsbild und Website unsere konsequenten Anstrengungen zur Gewinnung von gut qualifizierten Mitarbeitenden.

Employer Branding

Das neue Branding – Evolution statt Revolution

Das neue Logo und alle Markenelemente wurden moderat, aber konsequent weiterentwickelt. Damit stellen wir Stabilität und Zuverlässigkeit, die Kontinuität der Services und den Fokus auf langjährige Kundenbeziehungen in den Mittelpunkt. Das Logo der Bedag, ein Dreieck, bleibt weiterhin Symbol für die zusammenwirkenden Akteure Kunden, Eigentümer und Bedag und wurde zeitgemäss dynamisiert. Gleichzeitig steht es für unsere drei zentralen Markenwerte Engagement, Integrität und Professionalität. Das Logo ist klar, stringent, eigenständig und digital.

Das Erscheinungsbild der Bedag im Wandel der Zeit

Die Bedag wurde am 1. Februar 1990 gegründet. Im Wesentlichen wurde dabei das damalige Amt für Informatik des Kantons Bern ausgelagert und anschliessend mit der ehemaligen Bernischen Datenverarbeitung AG (BEDAG) zusammengeschlossen. Ein Grund für diesen Zusammenschluss und insbesondere das neu gewählte Modell der «Externalisierung» war die einfachere Rekrutierung von gut ausgebildeten Arbeitskräften. Ein Vorteil, der angesichts des heute mehr denn je ausgetrockneten ICT-Arbeitsmarktes unverändert seine Gültigkeit hat. In den 30 Jahren bis heute hat sich die Bedag immer wieder gewandelt und sich dabei nicht nur an die wirtschaftlichen Gegebenheiten ausgerichtet, sondern hat auch die politischen Vorgaben ihres Eigentümers, des Kantons Bern, eingehalten. Dabei wurde das Erscheinungsbild im Verlauf der Zeit immer wieder aktualisiert und der technischen und gesellschaftlichen Entwicklung angepasst.

Bis 2002 waren Branding und Webauftritt noch sehr technisch und funktional.
Bis 2002 waren Branding und Webauftritt noch sehr technisch und funktional.
Mit dem ersten Redesign 2003 wagte die Bedag – wohl noch unter dem Einfluss der Expo.02 – einen für damalige Verhältnisse geradezu futuristischen Neuauftritt.
Mit dem ersten Redesign 2003 wagte die Bedag – wohl noch unter dem Einfluss der Expo.02 – einen für damalige Verhältnisse geradezu futuristischen Neuauftritt.
2008 wurde der Webauftritt kundenorientierter und aufgeräumter gestaltet. Das Logo blieb erhalten.
2008 wurde der Webauftritt kundenorientierter und aufgeräumter gestaltet. Das Logo blieb erhalten.
Im Januar 2014 wurde der Webauftritt lanciert, wie wir ihn bis heute gekannt haben.
Im Januar 2014 wurde der Webauftritt lanciert, wie wir ihn bis heute gekannt haben.

2020 – die neue Website

Die neue Website der Bedag erscheint nun in modernem Design, mit klarer, abwechslungsreicher Struktur, zeitgemässer Usability und animierten Elementen. Die Bedag schlägt damit ein neues Kapitel auf, in dem der Mensch im Mittelpunkt steht. Entdecken Sie, warum wir den digitalen Herzschlag spüren und jederzeit bereit sind, eine Extrameile für unsere Kunden zu gehen.
www.bedag.ch

Thomas Krüttli, Senior Specialist Marketing & Communication der Bedag Informatik AG

Achtung Phishing !

In Deutschland und der ganzen EU werden fälschlicherweise Jobs im Namen der Bedag angeboten. Die Bedag Informatik AG hat ausserhalb der Schweiz keine Niederlassung und beauftragt im EU Raum keine Recruiter. Unsere Rechtsabteilung ist bereits informiert. Geben Sie keine sensiblen Personendaten weiter. Falls Sie Ihre Personendaten schon weitergegeben haben, nehmen Sie bitte mit Ihrer Bank und der Polizei Kontakt auf und informieren Sie diese über den Vorfall. Es besteht ein erhöhtes Betrugsrisiko.