Beste Informatik-Ausbildung bei der Bedag

Datum
16.12.2020

Warum die Bedag eine ausgezeichnete Talentschmiede ist, und wie wir die besten Talente für Ihre Projekte gewinnen.

Ohne Informatik geht nichts mehr. Entsprechend gesucht sind gut ausgebildete Fachkräfte. Deshalb bildet die Bedag Informatik AG aktuell 35 Informatikerinnen und Informatiker aus. In der Ausbildung legen wir Wert auf Qualität: Unsere Lernenden und deren sehr gute Leistungen bei den Lehrabschlussprüfungen bestätigten das mit schöner Regelmässigkeit. Jetzt wurde unsere Ausbildungsqualität auch von neutraler Stelle bestätigt.

Die Auszeichnung Great Place to Start

Die Bedag ist ein «Great Place to Start»!

Das Auditunternehmen «Great Place to Work» zeichnet Firmen mit einer hervorragenden Lernendenausbildung mit dem «Great Start»-Gütesiegel aus. Dazu wird das ganze Ausbildungskonzept eingehend analysiert und bewertet. Die Bedag hat 2020 erstmals am Audit teilgenommen, und unser Ausbildungskonzept wird sehr gelobt. Es wird attestiert, dass wir die Ausbildung unseres Nachwuchses nicht nur mit viel Herzblut anpacken, sondern auch mit einem klaren Plan und durchdachten Konzepten.

Und wie denken unsere Lernenden selber? Auch sie gaben der Bedag als Lehrbetrieb Bestnoten. Die Zustimmungswerte zu Fragen wie Unterstützung und Förderung durch Praxisbildner/-innen und Ausbildungsleitung, Fairness, Entwicklungsmöglichkeiten erzielten Höchstwerte und lagen in der Regel zwischen 90 und 100 Prozent.

Praxisorientierte Ausbildung mit Bestnoten

Die Bedag ist eine Talentschmiede, in der fähige Nachwuchskräfte zu wertvollen Fachleuten ausgebildet werden. Rund 40% aller bisherigen Bedag-Lernenden schlossen ihre Ausbildung mit einer Abschlussnote von mindestens 5,3 ab, und unsere Lernenden nehmen auch öfter an den Swiss Skills teil. 2020 erzielten zwei Lernende mit ihrer individuellen praktischen Arbeit (IPA) die Höchstnote 6,0, wovon die eine Arbeit als beste IPA der Fachrichtung Systemtechnik im Kanton Bern ausgezeichnet wurde.

Die erfolgreichen Lehrabgänger der Bedag 2020.
Die erfolgreichen Lehrabgänger der Bedag 2020.

Auch als Arbeitgeber bei den Besten

Die Bedag ist auch nach der Ausbildung ein attraktiver Arbeitgeber, weshalb viele Lehrabgänger eine Festanstellung bei uns suchen. Die unabhängige Prüfungsorganisation «Pro Familia Schweiz» hat uns ebenfalls in diesem Jahr als familienfreundliches Unternehmen mit einem weit überdurchschnittlichen Punktewert von 78 ausgezeichnet! Das ist deutlich über dem schweizweiten Schnitt von 62 Punkten. Flexible Arbeitszeiten, Teilzeitarbeit, Homeoffice und Vaterschaftsurlaub erzielten Topwerte von über 80, teils über 90 Punkten. 

Sicherheit und Stabilität für unsere Kunden

Durch unser Engagement und unseren Einsatz in der Lernendenausbildung leisten wir einen bedeutsamen Beitrag, die Interessen der Wirtschaft und der jungen Talente in einer zukunftsorientierten Ausbildung zu vereinen. Die Bedag entwickelt und betreibt eine Vielzahl spannender und komplexer Informatikanwendungen für ihre Kunden. Entsprechend verfügen unsere Mitarbeitenden über langjährige, grosse Erfahrung und umfangreiches Wissen. Dieses Know-how vermitteln wir gerne unseren Lernenden und stellen so gegenüber unseren Kunden langfristig die Kontinuität und Stabilität in unseren Services sicher.

Kennen Sie junge MINT-Talente in Ihrem Familien- oder Freundeskreis? Dann würde es uns freuen, wenn Sie diese für eine Schnupperlehre oder eine Lehre bei uns motivieren könnten, denn in Zukunft möchten wir die Anzahl der Lernenden noch steigern.

Jenny Dales, Leiterin Ausbildung bei der Bedag Informatik AG

Achtung Phishing !

In Deutschland und der ganzen EU werden fälschlicherweise Jobs im Namen der Bedag angeboten. Die Bedag Informatik AG hat ausserhalb der Schweiz keine Niederlassung und beauftragt im EU Raum keine Recruiter. Unsere Rechtsabteilung ist bereits informiert. Geben Sie keine sensiblen Personendaten weiter. Falls Sie Ihre Personendaten schon weitergegeben haben, nehmen Sie bitte mit Ihrer Bank und der Polizei Kontakt auf und informieren Sie diese über den Vorfall. Es besteht ein erhöhtes Betrugsrisiko.