Bedag-Wahllösung «BEWAS» erfolgreich in den Gemeinden gestartet

18. Dez 2018

Am Abstimmungssonntag vom 25. November 2018 galt das öffentliche Interesse in der Schweiz der Frage, ob Landesrecht vor Völkerrecht kommt und im Kanton Bern, ob Unternehmen weniger Steuern zahlen sollen. Dabei kam die Wahl- und Abstimmungslösung «BEWAS» der Firma Bedag Informatik AG erstmals in allen Berner Gemeinden zum Einsatz. BEWAS ist darauf ausgelegt, aktuelle und zukünftige Abstimmungen und Wahlen fehlerfrei, schnell und erfolgreich zu meistern und die Ergebnisse automatisch im Internet zu publizieren.

Natürlich ist für die schnelle Auszählung an Wahlen und Abstimmungen in erster Linie die effiziente Arbeit in den Gemeinden und Statthalterämtern ausschlaggebend. Die Gemeinden erfassen ihre Ergebnisse neu direkt in BEWAS. So entfällt ein Medienbruch, was die Effizienz steigert. Mit klar definierten Prozessen und Zuständigkeiten ermöglicht BEWAS den Verantwortlichen im Regierungsstatthalteramt die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse und erlaubt der Staatskanzlei jederzeit einen Überblick über die dezentrale Resultaterfassung, damit sie den Prozess und die Publikation effizient steuern kann.
Der Betrieb und Unterhalt der Lösung kommt aus einer Hand: die Bedag ist vollumfänglich für den Service zuständig.
Mit der direkten Anbindung der Gemeinden an BEWAS wurde die Feuertaufe bestanden. Dank professioneller Vorbereitung und Durchführung konnte dieser Erst-Einsatz erfolgreich durchgeführt werden. Die moderne und umfassende Wahl- und Abstimmungslösung BEWAS der Bedag Informatik AG soll in Zukunft auch in weiteren Kantonen eingesetzt werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen