Maximale Leistung bei minimalem Aufwand

Geringes Investitionsrisiko, transparente IT-Kosten, die Konzentration auf die Kernaufgaben oder die hohe Mobilität. Dies sind nur einige der zahlreichen Vorteile moderner Software-as-a-Service-Lösungen (SaaS), wie sie die Bedag Informatik AG anbietet. In diesem Modell muss der Kunde nicht in teure IT-Infrastruktur investieren, sondern greift bequem via Internet auf seine Lösung zu, während die Bedag Systeme und Software in ihren hochsicheren Rechenzentren betreibt.

Unser Unternehmen erbringt seit über 25 Jahren IT-Dienstleistungen für öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe Organisationen und ist daher mit deren Anforderungen an den Datenschutz bestens vertraut. Aufgrund vollständiger Redundanz garantiert die Bedag selbst im unwahrscheinlichen Disaster-Fall volle Verfügbarkeit und Datensicherheit.

Diese Faktoren haben auch die Steuerverwaltung des Kantons Thurgau überzeugt, die Registerlösung Geres durch die Bedag als SaaS-Lösung betreiben zu lassen:

Dank Geres in Rekordzeit zu harmonisierten Daten

Die Anforderungen an moderne öffentliche Verwaltungen werden immer höher und komplexer. Eine der unbestritten grössten Herausforderungen ist dabei, Datenbestände über mehrere Lösungen hinweg zu harmonisieren und zu verwalten. Auch im Kanton Thurgau ist man sich dieses Themas bewusst; nicht zuletzt wegen der Probleme, welche jeweils auftauchten, wenn die unterschiedlichen Einwohnerkontrolllösungen der Gemeinden und den Applikationen des Kantons miteinander kommunizieren sollten.

Der Kanton Thurgau beschloss daher, mittels einer Registerlösung die Bewirtschaftung der Daten der ansässigen Personen im Kanton und in den Gemeinden zu harmonisieren. Dazu beauftragte er die Bedag Informatik AG mit der Einführung eines kantonalen Personenregisters und mit der Integration der kantonalen Systeme in ein elektronisches Meldewesen mit den Gemeinden.

Die Registerlösung Geres der Bedag ist für diese Aufgabe prädestiniert. Geres ist die umfangreichste, wirtschaftlichste und sicherste Lösung zur Verwaltung und Harmonisierung von Personendaten auf Kantonsebene. Mit Geres können sowohl Daten natürlicher als auch juristischer Personen bewirtschaftet werden. Der Datenaustausch zwischen Gemeinden, Kantonsbehörden und Bundesstellen erfolgt automatisch. Der Datenaustausch mit den Systemen der Gemeinden und des Bundes erfolgt auf der Basis von eCH-Schnittstellen. Nicht weniger als 15 Kantone vertrauen, neben dem Thurgau, auf Geres.

Neben den umfangreichen fachlichen und technischen Voraussetzungen, welche der Kanton Thurgau verlangte, legte er auch grossen Wert auf eine schnelle und saubere Umsetzung dieses Projekts. Voraussetzung dafür sind einerseits eine reibungslose, transparente Kommunikation zwischen allen involvierten Parteien sowie realistische und klar abgegrenzte Anforderungen.

Nur dreieinhalb Monate nach dem Projektstart wurde das System bereits in Betrieb genommen. In dieser kurzen Zeitspanne wurde das Projekt initialisiert, die Betriebsinfrastruktur aufgebaut, das System installiert, getestet und abgenommen.

Geres Thurgau wird in den hochsicheren Rechenzentren der Bedag betrieben. Dank eines Netzes von drei modernen Rechenzentren in der Schweiz kann die Bedag maximale Betriebssicherheit garantieren. Tritt im Hauptrechenzentrum eine Störung auf, übernimmt das Notfallrechenzentrum nahtlos, ohne dass Benutzerinnen und Benutzer in ihrer Arbeit behindert werden.