Die Herz-/Lungen-Maschine des Kantons Bern

Die Bedag ist für den Kanton Bern der wichtigste IT-Lieferant und IT-Grundversorger. Die Bedag betreibt in ihren Rechenzentren den Grossteil aller in der kantonalbernischen Verwaltung verwendeten Applikationen. Viele dieser Applikationen hat die Bedag sogar selber entwickelt.

Diese Applikationen werden kontinuierlich weiterentwickelt und aktualisiert, so dass sie modernsten technologischen Anforderungen und auch neuen gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Eine solche Applikation ist beispielsweise Persiska, das Personalinformationssystem des Kantons Bern. Mit dieser Lösung werden monatlich rund 43‘000 Gehaltsauszahlungen für das Kantonspersonal, die Lehrkräfte und das Personal der angeschlossenen Betriebe vorgenommen und eine Gehaltssumme von rund 223 Millionen Franken ausbezahlt.

Diverse Lösungen, die ursprünglich für den Kanton Bern entwickelt worden waren, wurden später auch in andere Kantone exportiert. So kommt die Registerlösung Geres heute in 16 Kantonen zum Einsatz und mit der Grundbuchlösung Capitastra werden über 50 Prozent der Fläche der Schweiz verwaltet.

Eine der wichtigsten Funktionen erfüllen die Applikationen rund um die Steuerveranlagung und den Steuerbezug. Die Bedag hat dazu sogar eine App entwickelt, mit der steuerrelevante Belege bequem per Smartphone eingelesen werden können. Hauptsächlich für den Kanton Bern betreibt die Bedag auch Mainframe Server der neusten Generation.

Die Bedag erfasst für den Kanton Bern ausserdem etliche Millionen Belege sowie Steuer- und Lohnausweise pro Jahr. Die Bedag übernimmt nicht nur Input-, sondern auch Output-Aufgaben im Auftrag des Kantons Bern. In ihrem modernen Druck- und Verpackungszentrum druckt und verpackt die Bedag pro Jahr mehrere Millionen A4-Seiten und Couverts für den Kanton Bern.